• Français |
  • English |
  • Español |
  • Deutsch |
  • Italiano |
  • Português |
  • Russian |
  • Japanese |
  • chinese

Vorstellung

Das in der Geschichte Frankreichs als „Damenschloss“ bezeichnete Schloss von Chenonceau wurde im Jahre 1513 von Katharina Briçonnet errichtet, und danach jeweils von Diana von Poitiers und von Katharina von Medici verschönert. Chenonceau wurde während der Revolution von Madame Dupin gerettet. Diese weibliche Prägung ist überall zu finden und schützte das Schloss vor Konflikten und Kriegen, um aus ihm seit jeher eine Stätte des Friedens zu machen.

 


Entdecken Sie seine außergewöhnliche Museumssammlung von Gemälden großer Meister: Murillo, Tintoretto, Nicolas Poussin, Corregio, Rubens, Primaticcio, Van Loo... sowie die äußerst seltene Sammlung von flämischen Wandteppichen aus dem XVI. Jahrhundert. Eine Vornehmheit, die in jedem prunkvoll möblierten Raum wiederzufinden ist.
Seine Gäste aus aller Welt entdecken heute die Qualität seines Empfangs, dank einer freien Besichtigung mit Broschüre (in 15 Sprachen), oder der Audioguide-Führung mit iPod-Video (in 11 Sprachen).